Hypnotiseur/in für Schamanische Hypnosen

Lasse Deine Besucher/innen, Patient/innen oder Klient/innen auf eine Schamanische Reise gehen und diese wundervolle und intensive Erfahrung selbst und direkt erleben!

Wenn man Schamanen aufsucht, dann meist um das eigene Krafttier oder Pfortentier kennenzulernen und sich mit deren Hilfe Dinge vor Augen zu führen, die tief im Unterbewusstsein vergraben und somit unzugänglich sind. Mit diesen frei gewordenen Erkenntnissen können Lebenssituationen, Störungen und Verhaltensmuster besser bearbeitet werden. Das eigene Leben ordnet sich wieder und man verschafft sich Luft und Kraft, um Verdrängtes zu verarbeiten und vielleicht gar von einer Erkrankung zu genesen.

Bei einer traditionellen schamanischen Behandlung taucht die Schamanin / der Schamane in die innere Welt der / des Hilfesuchenden ein und geht für sie / ihn oder mit ihr / ihm auf die Reise, um beispielsweise dessen Krafttier zu suchen. Dieses weist ihm dann den Weg zur Ursache von Problemen. Möglich ist auch das Aufsuchen eines bestimmten Pfortentieres, um gezielt in einem Chakra zu arbeiten und dort ansässige Störungen oder Krankheiten zu erkennen und zu behandeln.

Der Schamane / die Schamanin unternimmt auch Reisen zum "individuellen Lebensbaum", der in seinen Wurzeln, seinem Stamm und Gezweig wichtige Informationen des Individuums aufbewahrt. Hier finden sich auch verloren gegangene Seelenanteile wieder, die sich zurückholen lassen, wodurch die Seele Genesung findet. Da jeder Mensch nahezu täglich größere oder kleinere seelische Verletzungen hinnehmen muss, macht so eine Reise für jeden Sinn, auch wenn wir bewusst oft nichts von diesen täglichen Verletzungen spüren oder erkennen, denn die Seelenanteile lösen sich, um unerkannt zu bleiben. Unser Bewusstsein ist ständig bestrebt, scheinbare Kleinigkeiten, die keinen erkennbaren Sinn oder Belang haben, auszusortieren. Doch diese Informationen verschwinden nicht einfach, sie sammeln und stauen sich an anderer Stelle. Das ergibt dann auf Dauer ein Gesamtgewicht, auf das die Psyche nicht gefasst ist und das sie überfordern kann, ohne dass die Person sich über die Ursachen im Klaren sind. So werden wir auf Dauer schwermütiger, träger oder sogar trauriger und können uns den Grund dafür nicht erklären. Nach einer Seelenteilrückholung liegen uns die Ursachen für unser Empfinden offen vor Augen und wir können diese auflösen und die Erlebnisse verarbeiten, die wir bisher einfach nur weggeschoben haben. Wir fühlen uns wieder leichter und glücklicher. Wir sind wieder im Gleichgewicht und strahlen den inneren Frieden auch in unsere Welt aus.

Die Schamanin / der Schamane gelangt bei einer traditionellen Hypnose in Trance und macht sich quasi unter Selbsthypnose auf die Reise für den Hilfesuchenden. Dabei ist klar, dass die Reise von der Schamanin / dem Schamanen gefühlt und erlebt wird, nicht aber von der Person, die Hilfe sucht. Diese nimmt im besten Fall einige Bilder oder Stimmungen wahr, aber das Erlebnis ist bei Weitem nicht so intensiv und tiefgreifend wie das der Schamanin / des Schamanen.

Mit der Schamanischen Hypnose haben wir nun die Möglichkeit, den Menschen, die zu uns kommen, diese Erfahrungen der Schamanischen Reisen, Seelenrückholungen, Baumgespräche und Weiterem selbst in vollem Umfang erleben zu lassen. Durch das eigene Erleben sind die Ereignisse und Lösungen, die während einer solchen Reise zum Vorschein kommen, wesentlich näher und greifbarer. So erhöht sich nicht nur die Motivation, das eigene Leben wieder vollem Umfang anzunehmen und auszuleben, sondern die schamanische Hypnose schenkt auch unvergessliche, intensive und beglückende Erlebnisse. Durch ständiges Kommunizieren mit den uns aufsuchenden Menschen während der Hypnose, sind wir ebenfalls aktiv mit dabei und auch uns öffnet sich bei jeder Hypnose eine neue Welt. So erlangen auch wir als Hypnotiseurinnen und Hypnotiseure neue Erfahrungen und können dadurch reifen.

Nach absolvierter Ausbildung bist Du in der Lage, Schamanische Hypnosen durchzuführen und mit diesen Anwendungen professionell zu arbeiten. Diese Ausbildung ist auch für Interessierte geeignet, die noch keine Hypnoseerfahrung haben. Desgleichen reicht es völlig aus, wenn Du lediglich Interesse am Schamanismus und der Schamanischen Arbeit mitbringst. Auch hier benötigst Du keine weitere Vorerfahrung.

 

Wenn es nur darum geht, Schamanische Reisen im allgemeinen anzubieten, um beispielsweise das Krafttier oder einen geistigen Führer aufzusuchen, dann genügt die Teilnahme an Modul 1 mit dem Abschluss-Zertifikat "Hypnotiseur/in für Schamanische Reisen".

 

Für eine tiefergehende Arbeit wie zum Beispiel die Pfortentierarbeit, Medizinrad-Hypnose, Elemente-Arbeit oder die Arbeit mit den Ahnen oder mit Geistern, dann ist die Teilnahme der Komplettausbildung die richtige Wahl. Nach absolviertem Seminar erhältst Du das Zertifikat "Hypnotiseur/in für Schamanische Hypnosearbeit".

 

Seminargebühr Modul 1: 450,- €

Seminargebühr Modul 2 - 5: jeweils 300,- €

Seminargebühr komplett: 1.650,- €

 

Die Seminargebühr kann auf Wunsch im Voraus in folgenden Raten beglichen werden:

 

Modul 1: 3 Monate, je 150,- €

Module 2 - 5: Pro Modul in 3 Monaten, je 100,- €

Gesamtbetrag Komplett: 1. Rate: 250,- €, 2. - 8. Rate jeweils 200,- €

 

Die Seminargebühr muss bis 7 Tage vor Seminarbeginn eingegangen sein. Für eine Ratenzahlung die Zahlungsart "Vorkasse" wählen und in der Anmeldung bei "Ratenzahlung" auf "ja" klicken.

 

Innerhalb von 5 Tagen nach Buchung des Seminars erhältst Du eine Info-Mail mit einem Link zu einer Info-Seite für Seminarteilnehmer/innen, auf der Du nochmals die Beschreibung Deines gebuchten Seminars, aber auch Informationen über Freiberg, Übernachtungsmöglichkeiten von sehr günstig bis gehoben, den Kochmöglichkeiten in der Sternwelt Schule, Restaurants und vielem mehr, findest.

​ ​

Die 5 Module im Überblick:

 

Modul 1: Hypnotiseur/in für Schamanische Reisen

Modul 2: Pfortentierarbeit und das Indianische Horoskop

Modul 3: Ahnen- und Geisterkontakte

Modul 4: Elemente- und Naturarbeit

Modul 5: Medizinrad-Hypnose

​Auszug aus dem Lehrplan:

Ethische Grundsätze für seriöse Hypnosearbeit

Kontraindikatoren und eventuelle Problematiken

Hypnose: Definitionen und Auslegungen

Trance und Tranceverhalten

Die Wirkung der Betonungsweisen

Bilder erkennen und verstehen

Das Setting einer Hypnose-Anwendung

Das Vorgespräch und die Anamnese

Die Ausleitung

Was tun bei auftretenden Problemen?

Einleiten durch die Blickfixation

Der Sichere Ort

Das Lösen von Blockaden

Suggestion

Der Umgang mit den Emotionen

Nachbearbeitung einer Hypnoseanwendung

Rechtliche Grundlagen für die Praxis

Praxisführung und -organisation

Was ist Schamanismus?

Der moderne westliche Schamanismus / Neoschamanismus

Was ist eine Schamanische Reise?

Unterschiede: Schamanische Reise / Schamanische Hypnose

Die Schamanische Reise - Möglichkeiten, Theorie und Praxis

Die drei Welten und der Weltenbaum

Die Himmelsrichtungen, deren Elemente und Geister

Das Krafttier / das Totem

Die Geistführer

Das Geburts-Totem

Das Polaritäts-Totem

Die Pfortentiere (Pfortentierarbeit & -Analyse)

Die Krafttier-Hypnose

Die Pfortentier-Hypnose

Die Tier-Analyse

Die Reise zum Kristall

Baumgespräche

Die Baum-Hypnose

Seelenwanderung

Hypnose zur Rückholung verlorengegangener Seelenanteile

Die Schamanische Hypnose – Reisen zu bestimmten Themen

Medizinrad-Hypnose & Medizinrad-Arbeit

© 2019 by Michael Stern.            IMPRESSUM       DATENSCHUTZ (DSGVO)       AGB's

  • Twitter
  • Facebook